Der Weg zum Führerschein

Da gibt's schon einiges zu tun...

1. Nothelferausweis

Nothelferkurs besuchen, dauert ca. 10 Std. Der Ausweis darf nicht älter als 6 Jahre alt sein.

2. Mindestalter

18 Jahre.

3. Antrag/Gesuch

Das Gesuch kann bereits 2 Monate vor Erreichen des 18. Geburtstags eingereicht werden. Das Formular kann bei einem Polizeiposten, evt. der Wohngemeinde, bei der Motorfahrzeugkontrolle direkt abgeholt, oder bei mir bezogen werden. Vollständig ausfüllen. Du kannst dieses auch unter www.mfk.bl.ch direkt runterladen.

4. Sehtest

Durch Optiker oder Augenarzt direkt ausfüllen lassen, oder Kopie der letzten Untersuchung dem Antragsformular beilegen. Darf jedoch nicht älter als 2 Jahre sein.

5. Formular muss durch die Wohnortgemeinde bestätigt werden

Die Unterlagen werden durch die Gemeinde direkt an die MFK BL verschickt. 2 aktuelle, farbige Passfotos + original Nothelferausweis beilegen.

6. Erhalt der Anmeldekarte für die Theorieprüfung

Du kannst selbst einen Termin festlegen und dich anmelden. Theoriekurs besuchen (freiwillig). Unbedingt div. Unterlagen, wie z.B. CDs und Lernbuch fürs Selbststudium besorgen. Erhätlich in Buchhandlungen.

7. Theorie-/ Basisprüfung

Möglich bereits 1 Monat vor erreichen des 18. Geburtstags.

Bei der Theorieprüfung gibt es 50 Fragen mit mehreren Antwortmöglichkeiten. Mit 14 oder weniger Fehlern hast du bestanden.

8. Erhalt des Lernfahrausweises

Frühestens zum 18. Geburtstag, dieser ist 2 Jahre gültig.

9. Fahrstunden (Unterricht)

Beim Fahrlehrer.

10. Verkehrskundeunterricht (VKU)

4 x 2 Stunden, obligatorisch und muss vor der praktischen Führerprüfung besucht werden. Dieser ist 2 Jahre gültig.

11. Praktische Fahrprüfung

Anmeldung erfolgt in der Regel durch den Fahrlehrer.

12. Erhalt des Führerausweis in Kreditkartenformat (FAK)

Auf Probe! In der Probezeit (3 Jahre) müssen zwei ganztägige Weiterbildungskurse (2-Phasen Ausbildung) absolviert werden.

Achtung

Ein erstmaliger Entzug des Führerausweises auf Probe führt zu einer Verlängerung der Probezeit. Nach einem zweiten Entzug wird der Führerausweis annulliert, d.h. du fängst wieder beim Einreichen des Gesuchs um einen Lernfahrausweis an.